kostenlose Hotline:0800 3570951Hilfe

Wissenschaft der Kryptologie

Kryptologie ist die Wissenschaft, die sich mit Informationssicherheit & Verschlüsselungsverfahren befasst

Erstmals wurde 2008, unter einem Pseudonym Satoshi Nakamoto, ein kryptisches Zahlungssystem mit dem Namen Bitcoin vorgestellt und veröffentlicht. In diesem Dokument wurden Abläufe u. Programmcodes beschrieben, die den Teilnehmern mit Hilfe einer Software u. ohne geographische Beschränkung ein übergreifendes, dezentrales u. sicheres Zahlungsinstrument ermöglichen sollte. Nach der 1. Veröffentlichung wurde Bitcoin von einem Entwicklerteam, mit revolutionären Sicherheitsstandards in den Markt gebracht.

Kryptowährung, die Antwort auf weltweite Finanzkrisen

Das Kernproblem konventioneller Währungen ist das Vertrauen, das nötig ist, damit sie funktionieren. Der Zentralbank muss vertraut werden, dass sie die Währung nicht entwertet, doch die Geschichte des Fiatgeldes ist leider voll von Verrat und Wellen von Kreditblasen mit einem kleinen Bruchteil an Deckung.

Griechenland, Italien, Target II und die Krisen der Welt

Seit 2009 haben wir eine €-Dauerkrise, die die Aspekte einer Staatsschulden-Banken- u. Finanzkrise in sich vereint. Mit Edis u. der „Bail-in“ Regelung ist ab sofort die Beteiligung von Sparern mit Einlagen > 100.000 € bei Pleiten vorgesehen. In Krisen werden die Sparer für Verluste der Banken herangezogen.

Die €-Krise und das schwindende Vertrauen in die Stabilität

Alleine die Geschichte der letzten 100 Jahre zeigt, wie anfällig unser Finanzsystem ist. Bis 1914 hatten wir eine sachwertgesicherte Goldmark, danach kam die Weimarer Republik mit der radikalsten Geldentwertungen u. einer Hyperinflation, die Mark, die Rentenmark, die Reichsmark, die Ostmark, die D-Mark, der Euro

Sachwert schlägt Geldwert

Alleine die letzten 30 J. zeigen, wieviel Vertrauen wir in Geldwerte setzen sollten. Bei der Metapher im linken Bild handelt es sich um 2 Brüder, die 1985 das Erbe der Oma aus Ost Berlin antraten. Der eine bekam das Haus, der 2. erbte das Vermögen von 70.000 OM, inflationsbereinigt heute 250.000 € zu 10.000 € u. wie geht es weiter ?

Gibt es dezentrale inflationsichere Alternativen?

Genau das war die Idee, als das Vertrauen in die Banken als Institution sank und das Entwicklerteam von Satoshi Nakamoto, nach der Bankenkrise 2008, die erste virtuelle Währung namens Bitcoin erschuf. Weltberühmt wurde der Bitcoin aber erst, als 2013 der Wechselkurs auf 1.100, bzw. heute auf > 4.000 US-Dollar anstieg.

Die Geburtsstunde der virtuellen Währung

Aus der Anlehnung an die dezentrale höchste Sicherheit sprachen die Entwickler auch von dem sogenannten digitalen Gold. Aus dieser gedanklichen Anlehnung tauchte der Begriff „Miner“ (engl.: „Bergleute“ die für den „Abbau“ der Coin verantwortlich sind), Claim u. dazu z.B. Krypto, Blockchain, Wallet, Nodes, usw. auf

Was bedeutet Mining oder 1 + 1 = 2 konkret?

Einfach erklärt bedeutet Mining, wenn Menschen eine Rechenaufgabe lösen u. dafür eine Belohnung (Coin) erhalten. Ähnlich so, wenn ein Schüler in der 1. Klasse einen Lutscher bekommt, wenn er als 1. das Ergebnis von zum Beispiel 1 + 1 = 2 ermittelt. Die Rechenaufgaben sind natürlich viel komplexer.

Mathegenie oder Hochleistungsrechner

Das Ergebnis, der sogenannter Hash, ist eine lange Zahlen-Buchstaben Kombi- nation. Das Mining ist mit einer hohen Ziel-Schwierigkeit verknüpft, die heute nur über Hochleistungsrechner abgedeckt werden kann. Diese Arbeit machen Menschen an Ihren Rechnern rund um die Uhr u. weltweit, wofür sie Coins erhalten.

Funktionieren für den Miner auch Doppelabrechnungen?

Natürlich nicht, denn nur der 1. Miner, der den Hash findet, kann die Lösung in einem Block zusammenfassen. Mit Abruf seiner Belohnung (Coin), ist dieser Block schließlich der 1. nicht mehr manipulierbare Stammblock für das Sicherheitssystem Blockchain (Erläuterung siehe Menuepunkt: was bedeutet Blockchain)

Möchtest Du in Krypto investieren? Wir helfen Dir weiter!

You don't have permission to register